Rif Fort


Gouverneur van Slobbeweg
Otrabanda
Willemstad, Curacao

 

 

 

Impressionen

Informationen

Wie eine große Festungsanlage überragt das Rif Fort die Hafeneinfahrt der Sint Annabaai. Mit insgesamt 56 Kanonen, einem bombensicheren Mauerwerk, mehreren Baracken und einem Lager für Schießpulver war das im Jahr 1829 errichtete Fort möglichen Angriffen gewappnet.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Befestigungsanlage mit 37mm Maschinengewehren ausgerüstet, direkte Kriegshandlungen gab es im Laufe der Jahrzehnte jedoch nicht. Mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts begann die Regierung das Fort nach und nach für andere Zwecke, wie etwa für die Unterbringung staatlicher Institutionen, zu nutzen. Seit der großen Restaurierung im Jahr 2001 befinden sich innerhalb der Festung, mit den massiven Mauern aus Korallenkalk, zahlreiche Modeboutiquen, Bars, Restaurants und Geschäfte. Egal ob tagsüber zum Shoppen und für einen gemütlichen Kaffee oder am Abend in einer der angesagten Bars, das Fort ist allemal einen Besuch wert. Das einzige original erhaltene Gebäude innerhalb der Festungsanlage ist ein ehemaliges Wachhaus aus dem Jahr 1840. Es beherbergt derzeit eine Radiostation.

Vom Rif Fort aus, erhälst du, je nach Standort innerhalb der Wehranlage, einen wunderschönen Rundumblick auf die historischen Stadtteile Punda und Otrabanda. Genieße die Aussicht auf die Sint Annabaai, die Handelskade in Punda, die Queen Emma Brücke, die die beiden Stadtteile verbindet sowie auf den Brionplein in Otrabanda. Hier finden bei den vielen Veranstaltungen, wie z.B. zum Flaggentag, am 2. Juli jeden Jahres,  wunderschöne Tänze und Showeinlagen statt.

Nach dem Besuch des Rif Fort lohnt sich ein kurzer Spaziergang zum Mega Pier, wo mitunter die größten Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt anlegen.

Menü