curacao-karibik-grote-knip-romantisch-boot

Wer mich kennt, weiß, dass ich es im Urlaub keinen kompletten Tag am Strand aushalte. Viel zu schnell packt mich der Entdeckerdrang, die innere Unruhe etwas unternehmen zu müssen. Der perfekte Urlaub ist für mich immer noch eine ausgewogene Mischung aus Erholung und Entdeckungen. So war dies die erste Zeit auf Curacao ähnlich. Einem ausgewogenen, doch recht entspanntem Sightseeing-Trip durch die wunderschöne Altstadt von Willemstad oder einem Ausflug in die durch die Natur geprägte Nordregion der Insel, folgte ein entspannter Nachmittag an einen der vielen Strände. So lernte ich nach und nach nahezu alle Strände und Buchten der Insel kennen und lernte es, mich auch einmal komplett abschalten zu können. Natürlich trug das karibische Flair der, jedenfalls unter der Woche, recht ruhigen und spärlich besuchten Strände einen Großteil dazu bei, dass ich den ein oder anderen Tag komplett am Strand verbracht habe und die Seele hab baumeln lassen.
Nach und nach kristallisierten sich für mich 5 Strände und Buchten heraus, die sich von ihrem Flair doch irgendwo unterscheiden.

#1 Cas Abou – der Schöne

Für mich hätte Cas Abou kein Künstler schöner entwerfen können. Eingebettet von kakteenbewachsenen Klippen, erstreckte sich der weiße Sandstrand mit dem kristallklaren Wasser direkt vor meinen begeisterten Augen. Ich hatte zu der Zeit schon den ein oder anderen Strand besucht aber dieser hier sollte für mich der schönste der Insel werden. Nicht umsonst wurde er als einer der schönsten der Insel Curacao ausgezeichnet.

curacao-karibik-strand-cas-abao-weißer-sand
curacao-karibik-strand-cas-abao-traumstrand
curacao-karibik-cas-aboa-strand-weißer-sand

Die Vielfalt und Möglichkeiten sind hier für mein Befinden nahezu unbegrenzt. Wer es ruhiger mag, kann sich entspannt unter eine der vielen Palmendächer legen oder von dem ansässigen Masseur am Strand, beim sanften Rauschen des Meeres, den Stress von den Schultern massieren lassen. Es war der erste Tag seit Jahren, den ich wirklich komplett am Strand verbracht habe. Für mich ist es noch heute der ideale Ort für mich zum Entspannen. Es war unglaublich ruhig, man hörte lediglich das Rauschen der sanften Wellen die sich durch die kristallklare Karibische See in Richtung des weißen Sandstrandes zu bewegten um dort friedlich den Einklang mit der ruhigen Umgebung zu finden.

curacao-karibik-cas-aboa-strand-strandhütten

Neben einer gemütlichen Bar mit dem verlockenden Namen “Daiquiri”, gibt es hier ebenso ein Tauchcenter. Hier lässt sich das entsprechende Equipment ausleihen, um die farbenfrohe Unterwasserwelt des hier befindlichen Riffs allein oder durch einen geführten Tauchgang entdecken und erleben zu können.

#2 Grote Knip – der Beliebte

Der Grote Knip, auch Kenepa Grandi genannt, befindet sich ganz im Nordwesten der Insel und war der erste Strand, den ich auf Curacao besucht habe. Das der Strand zum einen zu den schönsten, er ist das Postkartenmotiv schlechthin, aber auch zu einem der beliebtesten der Insel gehört, wurde mir an diesem Sonntag schnell bewusst.

curacao-karibik-playa-kenepa-strand
curacao-karibik-grote-knip-kenepa-panorama

Nachdem wir das Auto auf dem Parkplatz, oberhalb der Bucht abgestellt hatten, ging es erst einmal in Richtung Felskante um uns einen Überblick zu verschaffen und die Aussicht zu genießen. Was wir sahen war ein wunderschöner, idyllisch gelegener weißer Sandstrand mit vielen Menschen. Aber hey, es war Wochenende und das die Strände am Wochenende gut besucht sind, ist nicht nur logisch sondern auch bekannt. Aber es kommt ja auch immer auf die Menschen an, die den Ort zu etwas besonderem machen.

Und so wurde mir schnell bewusst, dass es auch ein Highlight werden kann, besonders wenn die Einheimischen mit ihrer Großfamilie den Strand besuchen und dort ein Barbecue veranstalten und ich kann euch sagen, die gute Laune ist wirklich ansteckend.

curacao-karibik-grote-knip-romantisch-boot

Tipp! Nach dem Sonnenbaden lohnt sich ein Besuch in dem Landhaus Knip. Das Anfang des 18. Jahrhunderts erbaute Anwesen beherbergt heute das Tula Museum und eine Ausstellung antiker Möbel.

#3 Directeurs Bay – der Romantische, Geheimnisvolle

Auf den Directeurs Bay wurde ich erst durch einen Freund, den ich auf der Insel kennengelernt habe, aufmerksam. Da ich natürlich von Natur aus neugierig bin und er mir anbot, mich zu begleiten, ging es auch schon los. Vorbei am lang gezogenen, sehr schmalen Caracasbaai, der besonders bei Einheimischen beliebt ist, ging es über eine abenteuerliche Straße an der Küste entlang bis zu einer kleiner, unscheinbaren Parkmöglichkeit oberhalb der Bucht.

curacao-karibik-directeurs-bay-romantisch-natur-sonnenuntergang
curacao-karibik-directeurs-bay-muschel-felsen

Nach wenigen Stufen hinab zu der Bucht, musste ich erst einmal stehenbleiben und die Kamera zücken. Hätte ich die kleine, recht versteckt Bucht im Süden der Insel beschreiben müssen, dann mit folgenden drei Begriffen: romantisch, einsam, natürlich/unberührt.
Wer hier einen karibischen Traumstrand mit feinstem, weißen Sand erwartet, wird hier schnell enttäuscht sein. Hier sind es das besondere Flair und die Unberührtheit die die kleine Bucht zu einem besonderen Kleinod machen.

curacao-karibik-directeurs-bay-romantisch-naturstrand

Benannt wurde der bis zum Jahre 1985 private Strand übrigens durch die Direktoren des Shell-Konzerns.

#4 Seaquarium Beach – der Chillige

Wie der Name schon vermuten lässt, befindet sich dieser wunderschöne Sandstrand direkt neben dem Seaquarium. Durch die parallel zum Strand befindlichen Wellenbrecher, manifestierte sich in meinem Kopf der Eindruck, dass ich vor einem enorm langen Pool stand. Mir gefiel es, auch wenn am Ende sogar der weiße Sandstrand künstlich erschaffen wurde. Durch den kaum vorhandenen Wellengang konnte ich in Ruhe meine Bahnen ziehen und was auch nicht zu vernachlässigen ist, kleine Kinder können hier bedenkenlos im Wasser baden und spielen.

curacao-karibik-strand-seaquarium-beach-meerespool
curacao-karibik-strand-seaquarium-beach-willemstad

Wenn ich mich noch an meine Kindheit, okay ich war schon 8 oder 9, in Bulgarien erinnere. Da war teilweise so hoher Wellengang, dass war schon sehr abenteuerlich; an Baden oder Spielen war zeitweise nicht zu denken, aber als kleiner Racker fand man das natürlich genial. Für die Eltern, heute würde man neumodisch sagen “Helikoptereltern” (Wer kennt das eigentlich?) war es sichtlich anstrengend, die Kinder aus dem Wasser zu zerren, obwohl sie eigentlich nur ihrem Traum als lebender Wellenbrecher nachgehen wollten 🙂

curacao-karibik-strand-mambo-beach-lounge

Der Strand, an dem sich auch etliche Hotels befinden, wurde in den letzten Jahren nach und nach verschönert und um die ein oder andere Bar mit chilliger Lounge und einer kleinen Einkaufspassage mit gemütlichen Geschäften erweitert. Besonders beliebt wurde für mich der Mambo Beach, wie sich schnell herausstellte, einer der beliebtesten Treffpunkte für Musikliebhaber und Partyfreudige Menschen aus aller Welt.

#5 Klein Curacao – kleine Insel mit paradiesischem Flair

Klein Curacao befindet sich etwa zehn Kilometer entfernt von Curacao. Die kleine Insel kann man mit einer Vielzahl an Agenturen bzw. Booten erreichen. Die meisten starten im Süden von Curacao, von Spanish Water aus und erreichen die etwa zwei Quadratkilometer kleine Insel nach rund 2 Stunden. Von weitem konnte ich bereits den alten Leuchtturm erblicken und die malerische Kulisse auf mich wirken lassen. Es war ein paradiesischer Anblick und ich wollte einfach nur von dem Boot herunter und die Insel erkunden. Es war unglaublich, ein endlos wirkender, weißer Sandstrand und das türkisblaue, klare Wasser zogen mich sofort in den Bann. In dem Moment war es mir auch egal, dass die Insel doch recht beliebt ist und wir nun wahrlich nicht die einzigen waren. Ich wollte nur noch ins Wasser und die willkommene Abkühlung genießen.

 

klein-curacao-karibik-insel-kokosnuss-palme
klein-curacao-karibik-insel-traumstand-anfahrt

Nach dem Barbecue, welches im Preis inbegriffen war, ging es für die meisten Mitreisenden zurück auf ihr Badetuch oder ins Wasser. Ich brauchte aber einen Verdauungsspaziergang und ging auf Entdeckungstour. Nach einem gemütlichen Spaziergang erreichte ich den alten Leuchtturm, der mir bereits vom Schiff aus ins Auge fiel. Wenn ich nicht wüsste, dass einige Meter von mir entfernt noch eine Vielzahl an Menschen waren, hätte ich mich wie bei der Entdeckung eines “Lost Places” gefühlt. Der Leuchtturm wirkte unberührt, seinem Schicksal über die letzten Jahre ausgesetzt; ein tolles Fotomotiv.

 

klein-curacao-karibik-insel-leuchtturm-ruine
klein-curacao-karibik-insel-schiff-schiffswrack-tauchen

Nach einigen Minuten ging es weiter in Richtung Westküste. Hier, so wurde mir gesagt, befindet sich ein großes, verrostetes Wrack, direkt an der Küste gelegen. Das riesige, verrostete Schiffswrack der Maria Bianca Guidesman, steht dem Leuchtturm in nichts nach, beeindruckend.

Menü